Schüler / Schülerinnen » BFE

Connect    »   Schüler / Schülerinnen    »   

Berufsfelderkundung

BFE - Berufsfelderkundung

Durch frühe und intensive Kontakte mit Unternehmen kannst du dich besser auf die Berufs- und Ausbildungswelt vorbereiten. Du kannst gezielter eine Entscheidung für die nächsten Schritte treffen. Du hast die Chance, drei unterschiedliche Berufsfelder beispielhaft an jeweils einem Tag kennen zu lernen. So bekommst du erste praktische Einblicke in die Arbeitswelt und kannst anschließend dein Betriebspraktikum besser auswählen.

Wer unterstützt mich?

Nutze dein persönliches Netzwerk

Frage deine Eltern, Verwandten, Freunde und Bekannte! Rede mit ihnen über deine Interessen und welches Berufsfeld du dir gerne für einen Tag genauer anschauen möchtest. Vielleicht hat jemand Kontakte zu einem bestimmten Unternehmen oder weiß, wie du am besten mit deiner Suche weitermachen kannst. Vielleicht kannst du jemanden aus deinem Umfeld direkt begleiten.

Die Lehrkräfte für Studien- und Berufsorientierung (StuBo) sind deine Ansprechpersonen zu schulspezifischen Angeboten und Terminen der beruflichen Orientierung an deiner Schule.

Von ihnen erhältst du alle nötigen Informationen und Unterlagen.

Die Berufsberaterin oder der Berufsberater der Agentur für Arbeit an deiner Schule hilft dir bei allen Fragen rund um das Thema Berufsorientierung. Hier erhältst du individuelle Beratung und Informationen zu Ausbildungsberufen, Studiengängen und Fördermöglichkeiten. Beratungen können dabei in der Agentur für Arbeit oder direkt an deiner Schule stattfinden. Deine jeweiligen Ansprechpersonen findest du hier.

Vereinbare direkt einen Termin

Die Ausbildungsakquisiteurinnen und Ausbildungsakquisiteure sind an den weiterführenden Schulen der Kommunen im Kreis Paderborn tätig und unterstützen dich mit ihren sehr guten lokalen Betriebskontakten auch bei der Suche nach einem passenden BFE Platz. Bitte sprich die Studien- und Berufswahlkoordinatorin bzw. den Studien- und Berufswahlkoordinator an deiner Schule an oder schau unter der Seite der Ausbildungsakquisiteure des Kreises Paderborn nach, wer an deiner Schule zuständig ist.

In Kooperation mit der IHK Lippe zu Detmold hat die IHK Ostwestfalen den neuen Ausbildungsatlas 2023 herausgegeben.
Die kostenfrei erhältliche Broschüre informiert auf stattlichen 250 Seiten über IHK-Ausbildungsberufe und Fachbegriffe aus der dualen Ausbildung, aber auch über Berufswahl, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräche und vieles mehr.
Herzstück des Ausbildungsatlasses ist jedoch unverändert die aktuelle Liste der ostwestfälisch-lippischen IHK-Ausbildungsbetriebe, sortiert nach Berufsbildern und Regionen, die die Suche auch nach einem Praktikumsplatz einfach macht.

Die Kreishandwerkerschaft unterstützt dich bei der Berufswahl im Handwerk. Außerdem begleiten und vermitteln sie dich in eine Ausbildung, die zu dir passt. Vom ersten Beratungsgespräch, über den Bewerbungsprozess, bis hin zur Vermittlung in den Betrieb und darüber hinaus stehen sie dir unterstützend zur Seite. Durch engen Kontakt zu den Handwerksbetrieben der Region haben sie immer einen Überblick, welche Betriebe im Handwerk Praktikanten und Auszubildende suchen.
Informiere dich auf folge-deinem-ich über Ausbildungsberufe im Handwerk und nimm Kontakt auf!

Bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld erhältst du Beratung zu Praktikumsplätzen im Handwerk.

Wo finde ich weitere Informationen?

Während eines BFE Tages lernst du die Tätigkeiten eines Berufsfeldes und die Abläufe in einem Unternehmen exemplarisch für einen Tag kennen. Du schaust den Mitarbeitenden über die Schulter, kannst erste Erfahrungen in praktischen Übungen sammeln und evtl. berufsfeldtypische Arbeitsproben (z.B. Holz hobeln, Metall feilen, Platinen löten) erstellen .

Außerdem kannst du die Mitarbeitenden über ihren beruflichen Werdegang, das Anforderungsprofil (welche Fähigkeiten muss ich mitbringen?) und mögliche Karrierewege befragen.

Deine Erfahrungen der BFE Tage kannst du mit in die Wahl deines Betriebspraktikums einbeziehen. Dokumentiere alle Infos in deinem Berufswahlpass (ab Seite 25).

Schau dir die Ergebnisse deiner Potenzialanalyse in deinem Berufswahlpass an, um ein mögliches Berufsfeld auszuwählen.

Wenn du trotzdem noch nicht weißt, welche Berufsfelder du kennen lernen möchtest, nutze den Berufsfeldfinder.

Zusätzlich findest du alle Informationen zu den möglichen 16 Berufsfeldern hier.

Der Boys‘ and Girls‘ Day ist eine gute Möglichkeit in einen eher untypischen Frauen- bzw. Männerberuf hinzuschnuppern. Dieser zählt auch als BFE Tag.

Hier findest du Infos und ggf. freie Plätze:

GIRLS‘ DAY 

BOYS‘ DAY

Der Girls‘ und Boys‘ Day indet immer am gleichen Tag für alle Jugendlichen statt, daher kümmer dich frühzeitig um einen passenden Platz für dich. Die Unterlagen dazu erhältst du von deiner Schule. Das Unternehmen muss diese ausfüllen und dir den BFE Tag dort bestätigen.

Schau auch in deinen Berufswahlpass auf Seite 32.

Ein BFE Tag entspricht einem Schultag, bitte beachte jedoch, dass sich die Zeiten nach den betrieblichen Abläufen richtet.

BFE Tage werden von Schulen durchgeführt und dienen zur Orientierung für die spätere Berufswahl. Du bist an deinem BFE Tag über die Familienversicherung deiner Eltern und Erziehungsberechtigten krankenversichert.

Schülerinnen und Schüler sind zudem gesetzlich unfallversichert. Die Unfallversicherung gilt jedoch nur für Unfälle während des BFE Tages sowie auf dem direkten Weg von oder zum Betrieb.

Schau dir den Film über deine Rechte und Pflichten als Praktikant an, diese gelten auch für dich am BFE Tag.

Wie verhalte ich mich an meinem BFE Tag im Betrieb richtig?

Alle Verhaltensregeln zum Praktikum gelten natürlich auch für dich beim BFE Tag. Bitte halte dich an die Dos and Don’ts im Berufsalltag.

Wie bewerbe ich mich?

Die einfachste Art, eine Bewerbung für einen BFE Tag anzugehen, ist ein persönlicher Anruf im Unternehmen deiner Wahl. Frage dort nach, ob du dort einen BFE Tag absolieren kannst. In der Regel werden keine schriftlichen Bewerbungsunterlagen von dir erwartet.

Lass dich von Absagen nicht verunsichern, versuche es einfach weiter.

Du kannst mit dem Tool 100Fachbegriffe deinen Wortschatz erweitern und dich somit optimal auf deinen BFE Tag. ein Praktikum oder den Ausbildungsstart vorbereiten und gut gewappnet in die Berufswelt starten. Erklärt und bebildert werden die jeweils 100 wichtigsten Fachbegriffe aus zehn Berufsbereichen. Die Begriffe umfassen Arbeitsgegenstände, Werkzeuge und berufstypische Bezeichnungen für Tätigkeiten und (Material-)Eigenschaften. Das barrierefreie Online-Tool 100Fachbegriffe übersetzt den Wortschatz in 11 Fremdsprachen inklusive Ukrainisch. Eine Audiofunktion und Sprachübungen sorgen für Interaktivität. Zudem bietet das Tool die Möglichkeit die gelisteten Begriffe über Merklisten zu lernen.