Dein Weg: Berufsfelderkundung, Praktikum, Ausbildung, Studium
Berufsorientierung in den Kommunen im Kreis Paderborn

Berufsorientierung in den Kommunen im Kreis Paderborn

An die Unternehmen und Institutionen

Bereits über 300 Unternehmen und Institutionen aus der Region präsentieren eine Vielfalt von mehr als 130 Ausbildungs- und Studiengängen. Seien auch Sie dabei!

Die Registrierung für die Teilnahme als Unternehmen ist unkompliziert und kostenlos. Ihr Unternehmen / Ihre Institution können Sie unter Angabe von wenigen Daten Online vor registrieren. Nach kurzer Zeit erfolgt die Prüfung Ihrer Daten und die Freigabe. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten zum Unternehmensportal dann per E-Mail. Hier können Sie dann Ihr Unternehmensprofil pflegen und mit Informationen, Bildern, Videos etc. anreichern.
So werden Ihre Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze gefunden.

Zukunft jetzt aktiv gestalten. Finde Deinen Weg.

Der Countdown

Nur noch

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

bis zur Connect digital Messe!

18. Januar 2021 bis 12. Februar 2021

Unsere Partner und Unterstützer

ANSPRECHPARTNER SCHÜLER UND SCHÜLERINNEN

Berufsberatung der Agentur für Arbeit
Paderborn
Tel: 0800/4 5555 00 
E-Mail: Paderborn.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

ANSPRECHPARTNER LEHRKRÄFTE UND ELTERN

Petra Münstermann, Bildungs- und Integrationszentrum
Kreis Paderborn
Tel: 05251/308-4603
E-Mail: muenstermannp@kreis-paderborn.de

Petra Kotthoff, Bildungs- und Integrationszentrum
Kreis Paderborn
Tel: 05251/308-4635
E-Mail: kotthoffp@kreis-paderborn.de

ANSPRECHPARTNER UNTERNEHMEN / INSTITUTIONEN / AUSSTELLER

Monika Grundke, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn+Höxter
Tel. 05251/1559-13
E-Mail: m.grundke@ostwestfalen.ihk.de

Olga Marks, Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe
Tel. 05251/700-343
E-Mail: olga.marks@kh-paderborn-lippe.de

Andrea Wesemann, Agentur für Arbeit
Tel. 05271/972651
E-Mail: andrea.wesemann@arbeitsagentur.de

Hinweis zur gendersensiblen Sprache: Wir schätzen die Vielfalt in unserer Gesellschaft und setzen uns dafür ein. Dieser Vielfalt möchten wir auch in unserer Sprache gerecht werden. Wir verwenden daher Begriffe, die gender-neutral sind, wenn das Geschlecht bei einer Aussage sekundär ist. Wenn es keine passende neutrale Formulierung gibt, verwenden wir sowohl die männliche als auch die weibliche Form. Wir bemühen uns im Rahmen dieser Homepage nach Kräften um eine einheitliche gendersensible Sprache.